Besonderheiten bei einer Batterie-tankanlage für Hochwasser-Risikogebiete

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Sie leben in einem Hochwasser-Risikogebiet und betreiben eine Batterietankanlage, die schon ein paar Jahrzehnte alt ist? Vielleicht haben die Tanks mit der Zeit eine etwas andere Form angenommen oder sie stehen eher aneinander gelehnt im Keller. Der Sachverständige hat Ihnen einen Mängelbericht ausgestellt, bzw. Sie haben die Mängel selbst bemerkt. Vielleicht ist Ihr Gebiet auch neu zu einem Hochwasser-Risikogebiet ernannt worden.

Dieses sind nur wenige Gründe, warum wir uns Ihre Batterietankanlage mal genauer ansehen sollten. Denn für das Betreiben einer Batterietankanlage für Hochwasser-Risikogebiete gibt es besondere Auflagen.

Vielleicht planen Sie aber auch gerade Ihr neues Haus und Sie möchten dort eine Batterietankanlage einbauen lassen. Gern stehen wir Ihnen auch bei der Planung mit Rat und Tat zur Seite, damit bereits im Vorfeld an alles gedacht wird, was zum Betreiben einer Batterietankanlage in Hochwasser-Risikogebieten erfüllt werden muss.

Einmal installiert, können Sie Ihre Tankanlage, wenn Sie diese in gewissen Zeitabständen warten lassen, über Jahrzehnte hinweg sicher betreiben.

Vermeidung von katastrophalen Ölschäden

Steht eine Batterietankanlage in einem Hochwasser-Risikogebiet gelten besondere Sicherungsmaßnahmen für die Batterietanks. Da hier austretendes Öl schnell einen großen Umweltschaden anrichten kann.

Besondere Anforderungen an die Tanks

Batterietankanlagen in Hochwasser-Risikogebieten sind teils mit einem verstärkten Bodenbereich des inneren Tanks ausgestattet, um einem eventuellen Wasserauftrieb entgegenzuwirken. Alle Batterietankanlagen, Kunststofftanks, sowie Tanks mit Stahlmantel werden zusätzlich noch mit Polyestergurten im Betonboden verankert.

Kein flüssigkeitsdichter Auffangraum erforderlich

Wenn eine doppelwandige Batterietankanlage für Hochwasser-Risikogebiete bei Ihnen eingebaut wird, benötigen Sie keinen zusätzlichen flüssigkeitsdichten Auffangraum.

Erfüllung der gesetzlichen Vorschriften

Ob Sie alle gesetzlichen Vorschriften aktuell einhalten oder ob die Anlage angepasst oder ausgetauscht werden muss, erfahren Sie, wenn Sie uns mit einer Prüfung Ihrer Tankanlage beauftragen.

Erhaltung vom Sachwert der Anlage

Bei einer guten Pflege und einer regelmäßigen Wartung der Batterietankanlage für Hochwasser-Risikogebiete, kann die Lebensdauer 30 Jahre und mehr betragen.

Eine gute Planung ist alles

Sollte eine Anlage ausgetauscht werden müssen. Gilt es vorab alles gut zu planen. Nur wenn alles aufeinander abgestimmt ist, was die örtlichen Gegebenheiten, die Zuwege und Treppen angeht, ist ein reibungsloser Aufbau sichergestellt.

Fragen Sie jetzt unverbindlich eine Batterietankanlage für Hochwasser-Risikogebiete an

Der Einbau einer Batterietankanlage in Hochwasser-Risikogebieten

Wie alles, so beginnt auch die Installation einer Batterietankanlage für Hochwasser-Risikogebiete mit einer guten Planung. Denn die schweren Batterietanks müssen nicht nur in den Keller passen, sie werden ja auch in den Keller getragen. Hier kann eine enge Treppe oder eine schmale Türe dafür sorgen, dass ein Einbau scheitert. Damit dieses bei Ihnen nicht passiert, fragen wir Sie nach allen relevanten Details oder wir vereinbaren mit Ihnen einen Besichtigungstermin vor Ort. So können wir sicherstellen, dass am Tag der Installation alles bestens funktioniert.

Sollte noch eine alte Tankanlage vorhanden sein, wird diese zuerst von uns fachgerecht demontiert und entsorgt. Anschließend werden alle neuen Tanks der Batterietankanlage in den Keller transportiert, ausgerichtet und verankert. Nachdem Sie mit allen erforderlichen Armaturen und Verbindungen versehen sind, muss die Tankanlage noch von einem unabhängigen Sachvollständigen abgenommen werden. Weiter wird die Anlage durch uns in Betrieb genommen. Diese ganzen Prozesse koordinieren wir selbstverständlich für Sie.

Eine detailliertere Beschreibung zum Aufbau einer Batterietankanlage für Hochwasser-Risikogebiete haben wir für Sie in unserm Magazin zusammengestellt.

Begleitung der Abnahme

Wenn eine Batterietankanlage für Hochwasser-Risikogebiete in Betrieb genommen wird, muss sie von einem unabhängigen Sachverständigen abgenommen werden. Dies koordinieren und begleiten wir ebenfalls.

Sicherheit geht vor

Wenn heute eine Batterietankanlage für Hochwasser-Risikogebiete eingebaut wird, dürfen die Tanks nur mit einer Verankerung eingebaut werden. Hierfür ist eine bestimmte Stärke des Betonfundamentes erforderlich. Erfüllt Ihr Fundament diese Anforderungen nicht, kümmern wir uns darum, dass es nachgearbeitet wird.

Platzsparender Einbau

Da jeder Tank einer Batterietankanlage für Hochwasser-Risikogebiete doppelwandig sein muss, kann auf die Abmauerung im Kellerraum verzichtet werden und es steht Ihnen eventuell mehr Platz zur Verfügung.

Keine Geruchsbelästigung mehr

Alle Tanks, die bei einem Aufbau einer neuen Batterietankanlage verwendet werden verfügen über eine Geruchsbarriere. Somit werden Sie keinen Geruch von Heizöl mehr wahrnehmen.

Häufige Fragen zur Batterietankanlage für Hochwasser-Risikogebiete / FAQ

Ja, das dürfen Sie. Hier gibt es nur besondere Vorschriften, die Sie einhalten müssen.

Hierfür gibt es besondere Hochwasserrisikokarten. Darauf können Sie überprüfen, ob Ihr Gebiet zum Hochwasser-Risikogebiet zählt. 

Diese Frage können wir so nicht beantworten. Hier kommt es immer auf den Einzelfall an. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. 

Ja, wenn die Heizung ausgefallen ist und die Heizungsfirma am Brenner keinen Fehler findet, kann es an der Tankanlage oder den Leitungen liegen. Dafür sind wir der richtige Ansprechpartner.

In der Regel schon. Bei den Batterietankanlagen für Hochwasser-Risikogebiete gibt es allerdings besondere Vorschriften. Deshalb sprechen Sie uns gerne an.

Ja. Schauen Sie sich Ihre Batterietankanlage für Hochwasser-Risikogebiete regelmäßig genau an und sobald sie Veränderungen feststellen, informieren Sie am besten einen Fachbetrieb wie uns. 

Des Weiteren sollten Sie Ihre Anlage regelmäßig von einem zertifizierten Fachbetrieb überprüfen lassen.

In unserem Magazin haben wir für Sie eine ausführliche Beschreibung erstellt, wie wir bei einem Einbau einer Batterietankanlage im Hochwasser-Risikogebiet vorgehen. Hier klicken und die Leistungsbeschreibung ansehen.

Häufige Fragen Allgemein / FAQ

Wir sind ausschließlich in NRW für unsere Kunden im Einsatz. 

Wir arbeiten an allen Tankanlagen, in denen Heizöl oder Diesel sowie Brauchwasser für industrielle Produktionsanlagen gelagert werden. Arbeiten an Anlagen, in denen andere chemische oder leicht entzündliche Stoffe gelagert werden, führen wir nicht aus.

Für die Betreiber von Hochtankanlagen, Flachbodentanks und öffentlichen Tankstellen etc.

Immer mal wieder ändern sich Gesetze und Verordnungen. Selbstverständlich beraten wir Sie zu den aktuellen und zukünftigen Änderungen, wenn wir bei Ihnen vor Ort sind, sodass Sie Ihre Anlage vorschriftsgemäß betreiben können.

Gerne betreuen wir Ihre Tankanlage, koordinieren die Termine mit der Behörde und begleiten Sie durch die Sachverständigenprüfung.